Vormundschaft für minderjährige unbegleitete Geflüchtete

Wir bilden Hamburger Bürger*innen zu ehrenamtlichen Vormünder*innen aus, die für minderjährige geflüchtete Jugendliche oder Hamburger Kinder das Sorgerecht übernehmen.

Zusammen mit dem Jugendamt und den Betreuern in den Einrichtungen helfen die Vormünder*innen, Lebensverhältnisse neu zu ordnen. Sie unterstützen und vertreten in schulischen, gesundheitlichen und rechtlichen Angelegenheiten. So haben die jungen Menschen immer eine*n feste*n Ansprechpartner*in an ihrer Seite.

Die ehrenamtlichen Vormünder*innen engagieren sich aus Überzeugung, das heißt, nicht aus beruflichen Gründen, und ohne dass sie dafür ein Gehalt bekommen. Der Kontakt bleibt oft auch nach Eintritt der Volljährigkeit weiter bestehen.

Der Kinderschutzbund bietet Unterstützung und Begleitung der Vormünder*innen. Wir bereiten diese intensiv auf die Aufgabe vor und stehen während der gesamten Dauer der Vormundschaft für Fragen zur Verfügung.

Du suchst so jemanden? Melde dich, wir freuen uns über deinen Anruf!

Ansprechpartnerinnen:
Kerstin Haedge, Telefon: 040/ 43 29 27 42
Lilith Buchartowski, Telefon: 040/ 43 29 27 55

E-Mail: vormundschaften@kinderschutzbund-hamburg.de

Sievekingdamm 3 – Platz der Kinderrechte
20535 Hamburg

Schreibe einen Kommentar