Sozialpädagog*in Familienteams Altona-West

Der Deutsche Kinderschutzbund, Landesverband Hamburg e.V., sucht für das Projekt „Kultursensible Familienbegleitung“ des Familienteams Altona West zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n

Sozialpädagog*in (Diplom/ B.A.)(m/w/d)

2/3 Stelle, Elternzeitvertretung, Bezahlung nach TV-L EG S11b

Die Projekte des Familienteams Altona West sind darauf ausgerichtet, möglichst früh in besonders belasteten Stadtteilen schwangere Frauen, Mütter und Eltern zu erreichen, zu beraten, in Netzwerke einzubinden und zu unterstützen. Hilfen direkt nach der Geburt eines Kindes, Beratung rund um das Baby, Gruppenangebote für Eltern mit kleinen Kindern, aufsuchende Familienarbeit und Sozialberatung sind die Angebote der Frühen Hilfen.

Der Baustein „Kultursensible Familien- und Schulbegleitung“ soll die Angebote des Familienteams in zwei Folgeunterkünften und im „Kleinen KiFaZ“ in Rissen ergänzen.

Die Aufgaben umfassen:

  • Beratung von Schwangeren und Familien mit Fluchthintergrund in besonders belasteten Lebenssituationen mit Säuglingen und Kleinkindern von 0- 10 Jahren
  • Aufsuchende Beratung und Begleitung für junge, geflüchtete Familien zu Themen rund um die Gesundheit, Eltern- Kind- Bindung und Existenzsicherung
  • Schulbegleitung von Grundschulkindern durch Kooperation mit den umliegenden Grundschulen, Stärkung der Familien und Schnittstellenfunktion zwischen Schulen und Familien
  • Abklärung weitergehender Unterstützungsbedarfe und entsprechende Vermittlung in weitergehende Hilfen in Kooperation mit Jugendhilfe und Gesundheitswesen
  • Aktive Mitwirkung bei der Projektentwicklung im Sozialraum und im Netzwerk Frühe Hilfen Altona- West

Wir erwarten:

  • Berufserfahrung als Sozialpädagog*in
  • Erfahrung in ressourcenorientierter, niedrigschwelliger (Beratungs-) Arbeit mit jungen Eltern und
    Arbeit mit Geflüchteten
  • Interesse an Projektarbeit und- Entwicklung und Bereitschaft zur Kooperation
  • Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Teamarbeit
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Gute Kenntnisse im SGB VIII und im Asyl- und Ausländerrecht
  • Fremdsprachenkenntnisse wären von Vorteil

Wir bieten einen interessanten Arbeitsplatz mit fachlichen Gestaltungsmöglichkeiten, Fortbildung und Supervision in einem erfahrenen und engagierten Team.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (in max. 2 PDF-Dateien) senden Sie bitte spätestens zum 10.04.2022 per E-Mail an den Hamburger Kinderschutzbund: bewerbungen@kinderschutzbund-hamburg.de.

Für Rückfragen steht Stefanie Delijaj, Einrichtungsleitung, gerne zur Verfügung unter Tel.: 040/840097-14.

Weitere Informationen finden Sie unter www.kinderschutzbund-hamburg.de