Kursleitung "Integrationsbausteine"

Der Elternkurs für Familien mit Zuwanderungsgeschichte

Dieser Kurs des Kinderschutzbundes informiert Eltern mit Flucht- oder Zuwanderungsgeschichte über das Bildungs- und Gesundheitswesen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Fördermöglichkeiten in Deutschland. In acht Kurseinheiten tauschen sich die Eltern zu folgenden Themen aus:

  • Herkunft und Identität
  • Kultur und Werte
  • Kommunikation und Sprache
  • Kinderrechte und Erziehungsverantwortung
  • Kindliche Entwicklung und Sozialisation
  • Bildung und GesundheitDer Kurs unterstützt Eltern, mehr Sicherheit in der Erziehung ihrer Kinder zu gewinnen und sich bei Bedarf Unterstützung zu holen.

Die Ausbildung zur Elternkursleitung

Der Kinderschutzbund Hamburg qualifiziert mit dieser dreitägigen Fortbildung Fachkräfte aus pädagogischen Arbeitsfeldern zu Kursleitungen. Wir bilden Sie nach einem bundesweit abgestimmten und anerkannten Konzept aus. Sie erhalten ein Zertifikat des Kinderschutzbundes sowie ein Kurshandbuch, mit dem Sie selbständig die Kurse durchführen können. Verpflichtend ergänzt eine Supervisionssitzung als Praxisbegleitung die Schu- lung. Die Terminierung hierfür erfolgt während der Schulung gemeinsam mit den Teilnehmenden.

Voraussetzungen für die Teilnahme

  • Erfahrung in pädagogischer, beratender o. therapeutischer Elternarbeit
  • Ausbildung in einem pädagogischen/psychologischen Arbeitsfeld oder vergleichbare im Ausland erworbene Abschlüsse
  • Erfahrung in der Gruppenarbeit mit Erwachsenen
  • Ein hohes Maß an interkulturellen Kompetenzen und Diskriminierungssensibilität
  • Mehrsprachigkeit ist von Vorteil.

HIER finden Sie die Termine und Anmeldeformalitäten für 2021.