Corona-Infomobil

Das Corona-Infomobil

In einer gemeinsamen Initiative des Projekts „Mit Migranten für Migranten“, dem Kinderschutzbund sowie der Sozialbehörde  wird das Corona-Infomobil zur niedrigschwelligen mehrsprachigen Aufklärung eingesetzt. Das Mobil ist für zwei Stunden vor Ort in sozioökonomisch belasteten Gebieten. Die interkulturellen Gesundheitsmediator*innen des MiMi-Projektes beraten und informieren in verschiedenen Sprachen zu allen Fragen rund um Covid-19, zu den aktuellen Hygienebestimmungen, zu Testmöglichkeiten und zu Impfangeboten.

Hier finden Sie die aktuellen Einsätze des Infomobils an öffentlichen Plätzen: Download

Zusätzlich besucht das Mobil regelmäßig Einrichtungen der öffentlich rechtlichen Unterbringung. Diese werden hier nicht veröffentlicht.

Wenn Sie für die Kommunikation in Ihrem Stadtteil zu Corona-Regelungen das Corona-Infomobil nutzen möchten und dessen Einsatz vor Ort begleiten, dann wenden Sie sich bitte an:

Inga Bensieck
Telefon: 040 / 43 29 27 – 46 oder -49
E-Mail: bensieck@kinderschutzbund-hamburg.de

Sievekingdamm 3 – Platz der Kinderrechte
20535 Hamburg

Schreibe einen Kommentar