Kontakt | Spendenkonten | Vorstand | Impressum

Auf einen Blick



Kinderschutzzentrum Hamburg



Kinderschutzzentrum Harburg



Elterntelefon



Starke Eltern -
Starke Kinder®




Familienteam
Altona-West




Familienbegleitung



Frühe Hilfen Harburg



Frühe Hilfen Harburg-Süderelbe



Frühe Hilfen im KSZ Hamburg



Frühe Hilfen Eimsbüttel



Familienpaten



Kooperationsprojekt Däumling



Kinder- und Familienzentrum Lurup



Rundumwillkommen



Enemene-Mu
Kampagne




Gesundheits- und Familienmobil



Angebote in Hamburger Wohnunterkünften



Patenschaften für minderjährige unbegleitete Geflüchtete



Patenschaften für geflüchtete Familien



Kinder- und Jugendzentrum Alsterdorf



Mädchentreff Ottensen



Mädchentreff Lurup



Vormundschaften

ANGEBOTE IN HAMBURGER WOHNUNTERKÜNFTEN


Fruchtallee 15
20259 Hamburg

Telefon: 040 - 43 29 27 - 36
Fax: 040 - 43 29 27 47

E-Mail:


Die Angebote in Hamburger Wohnunterkünften beschäftigen sich mit Gesundheitsförderung und Prävention. Sie richten sich an Familien und Alleinerziehende. Es gibt sowohl regelmäßig stattfindende Angebote als auch einzelne Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen wie Frauengesundheit, Verhütung oder Früherkennungsuntersuchungen

Kooperationspartner bei allen Aktivitäten ist Fördern und Wohnen AöR, Träger der Wohnunterkünfte. Zur Sicherung der fachlichen Qualität arbeiten wir zusätzlich mit externen Fachkräften und weiteren Kooperationspartnern.

Zu den regelmäßigen Angeboten gehören:

"Mobile Frühe Hilfen" - Beratung und Unterstützung für Schwangere und Mütter mit Säuglingen und Kleinkindern. Als Pilotprojekt zu "Mobilen Frühen Hilfen" wird ein Müttercafé mit Beratung durch eine Hebamme in einer Wohnunterkunft angeboten. Mit einem offenen, niedrigschwelligen, akzeptierenden Angebot werden viele Mütter erreicht, die wegen sprachlicher, kultureller und sozialer Hürden wenig Zugang zu Informationen und Hilfsangeboten haben. Alle Fragen rund um Babys und Kleinkinder werden behandelt und Informationen über Angebote im Stadtteil vermittelt.

Modellprojekt "Bewegungsorientierte Kinder- und Jugendsozialarbeit in Hamburger Wohnunterkünften". Dieses Modellprojekt umfasst zwei Angebote: ein Selbstbehauptungstraining für Mädchen und einen Parkour-Kurs, der von männlichen Jugendlichen besucht wird. Kooperationspartner ist der FB Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg.

 

Mehr Informationen

Bitte klicken Sie hier, um den aktuellen Flyer des Projekts im PDF-Format herunterzuladen.

Bitte klicken Sie hier, um den Jahresbericht 2016 des Projekts im PDF-Format herunterzuladen.